..:: Impressum ::..

Gabriele Tappe
Hülsmannsfeld 15

45770 Marl

Email nicht verfügbar, da ständig wegen Spam missbraucht! Solange der Gesetzgeber sich nichts diesbezüglich einfallen lässt, um Leute zu schützen, die ordnungsgemäss eine Emailadresse in ihr Impressum stellen, weigere ich mich, mich auch noch selbst der Spammerei preis zu geben!

~~°~~

Ein Missbrauch der hier aufgeführten Daten zu anderen Zwecken als dem durch § 6 TDG und § 10 MDStV vorgesehenen Zweck, wird hiermit ausdrücklich untersagt.

Ebenso ist es untersagt Werbung (Spam) - egal in welcher Form an die aufgeführten Kontaktmöglichkeiten zu senden. Ein Missbrauch der Daten wird strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgt.

~~°~~

Urheberrechte/Copyright

Auf allen meinen Webseiten entstammen die Texte aus meiner eigenen Feder. Ich nutze Auszüge von Fremdtexten eventuell in Ausnahmen, wenn ich etwas zitieren möchte. Dabei achte ich aber darauf, dass die Verwendung jener Texte auch erlaubt ist und bringe Hinweise auf die Quelle an.

Die Grafiken die ich nutze, sind von mir erstellt. Auch hier gilt: in Ausnahmen nutze ich Fremdmaterial, dann bringe ich aber Hinweise auf das Copyright an und ich nutze nur freigegebenes Material. Natürlich können auch mir Fehler unterlaufen. Sollte ich dennoch einmal Grafiken nutzen, die nicht zur Fremdverwendung freigegeben wurden, dann bitte ich freundlich mich zu informieren. Ich werde dem Wunsch des Urhebers selbstverständlich nachkommen und das Material entfernen.

Für meine Grafiken gilt: ich erhebe das komplette Urheberecht darauf und untersage die Nutzung, auch Teile davon. Ich untersage ebenfalls die Speicherung meiner Grafiken auf jedweden Medien, die Vervielfältigung und die Verbreitung. Wer Interesse an meinen Grafiken hat, oder sie nutzen möchte, man kann über alles reden. Einfach eine Mail an mich.

~~°~~

Ein paar Worte zu Links und der gebräuchlichen Distanzierung

Indem ich eine Webseite oder Topliste betreibe, verlinke ich früher oder später auch darauf zu anderen Seiten. Ohne Verlinkungen funktioniert das Internet nunmal nicht. Ich prüfe alle Links, bevor ich sie setze oder in meinen Toplisten zulasse, ob sie nicht gegen das deutsche Recht verstoßen oder sonstige unerwünschte Inhalte aufweisen. Zum Zeitpunkt, an dem dieser Link gesetzt wurde, waren diese Seiten und Listen meines Erachtens in Ordnung. Natürlich kann ich als Nicht-Jurist dies nur nach meinen laienhaften Kenntnissen ermessen. Und natürlich kann ich nicht wissen, ob nicht nach der Linksetzung rechtswidrige Inhalte aufgenommen wurden von den entsprechenden Webmastern.

Ich versuche die Links von Zeit zu Zeit immer wieder zu überprüfen und bei Verstößen zu entfernen. Nun mag man mir bitte nicht das Fell über die Ohren ziehen, wenn sich dennoch mal ein Link findet, der solch verbotene Inhalte aufweist, die nachträglich aufgenommen wurden. Wer kann schon immer genau wissen was sich auf dieser Unzahl von Seiten tut? Nachdem ich davon Kenntnis erhalte, entferne ich diese umgehend. Wenn nun diverse Rechtsanwälte meinen, mich deswegen zum Tode verurteilen zu müssen oder ähnliche schreckliche Dinge vorhaben, dann kann ich das wohl kaum verhindern. Mit diesem Damoklesschwert muss ein jeder Webmaster, jede Webmistress leben, seit sich eine spezielle kleine Gruppe von Rechtsanwälten von ihrer wahren Berufung abgewandt hat und lieber auf "Grossverbrecherjagd" geht, nämlich kleinen Webmastern mit unverschämten Abmahnungen das Leben schwer zu machen und letztendlich das Internet nach und nach zu zerstören.

Gabriele Tappe

im Mai 2006

Linktipp:

rettet das internet

~~°~~